Einmal Wiesbaden Biennale hin&sürük !










11 TAGE MIGRANTENSTADL

AUF DER WIESBADEN 

BIENNALE 2018.





INTEGRIERT EUCH NICHT 

 - KANAKISIERT EUCH !






"Donnerstagspredigt" von Emine Aslan

Furat Abdulle, Miene Waziri, Imad Mustafa




Boxen ist eine Kunst, die ins Theater gehört. 


Fouad Sinouh, Tunay Önder, Tamer Düzyol, Kirsten Neumann

Imran Ayata & Bülent Kullukcu SONGS OF GASTARBEITER






















Guido Wenzel, Sanna Hübsch, Sherin


Dan Khánh Duyȇn Trn, Harpreet Kaur Cholia, Sina Yang


Ioana Tischkau, Nuray Demir, Furat Abdulle, Dan Khánh Duyȇn Trn

 Christian Mappala, Anita Balidemaj, Pooya 




 Imad Mustafa, Armin Razmpush, Sherin, Tunay Önder, Nadiye Ünsal, Furat Abdulle, Miene Waziri


Westend Talk: Erdal Aslan, Mila Kovacevic, Herbert Cartus


Westend Talk: Abdül Akpınar, Janeck Altshuler

Fiete Aleksander - Datteltäter




 "Feminist Freestyle" von den Hübsch Sistaz

Marc Hill & Tamer Düzyol 

EBOW 

 Koray Yılmaz-Günay, Tunay Önder

 Politische Kunst und Boxen sind seelenverwandt: Beides erfordert eine Form von Besessenheit und Leidenschaft. 

 Die ästhetische Dimension von Boxen ist total unterschätzt. Isso!

Babos

Team El Bakri & Golden Box Gym Wiesbaden. Einfach nur Hammer!

Atdhe, Imad, Cuso, Sina, Sherin, Sanna, Patty 

Esther Dischereit, Tamer Düzyol, Seda Başay-Yıldız, Ferhat Epik

Tunay Önder, Seda Başay- Yıldız, Erdal Aslan

 Karagünlük: Die Tagebücher des Sesperado mit Mutlu Ergün-Hamaz




ESRAP aus Wien 



                        Imad Mustafa, Tuğba Önder, Abdül Yıldız, Şura Görmüş

Von Gastarbeiterkindern zu Gastgebern.
hinter der Bar: Caro, Maryam, Şura, Tamer, Süha






Extra-Ausgabe des Migrantenstadl für die Wiesbaden Biennale ZAYTUNG (12 Seiten,bunt)



(Fotos: Abdül Yıldız, Jeva Griskjane)

Der Dank geht an Maria Magdalena Ludewig, Martin Hammer und das gesamte Team der Biennale, Tilman Hatje, Erdal Aslan, Mensch! Westend, Şura Görmüş, Tamer Düzyol, Tuğba Önder, Nuray Demir, Rachid El Bakri & Golden Box Gym Wiesbaden, Abdül Mütalip Yıldız, Caroline Martin, Maryam, Amina Kaddour-Dugonjic, Süha Çakmak, Martina und Sabine, Peer, Klaus, Steffi, Harry, Mevlana Grill, Harput Restaurant & Bäckerei, Günay Fischrestaurant & Supermarkt, Anton Kaun, den Künstler*innen der Prime Time: Idil Baydar alias Jilet Ayşe, Emine Aslan, Esra und Enes Özmen alias EsRap, Mutlu Ergün-Hamaz, Fiete Aleksander & Datteltäter, Rabih Mroué & friends, Ebru Düzgün alias Ebow,  Bülent Kullukçu & Imran Ayata von Songs of Gastarbeiter, Sanna Hübsch & Khola Maryam Hübsch und den 168 Tischgästen der Tischgespräche: Harpreet Kaur Cholia, Dan Khánh Duyȇn Trn, Sina Yang, Dagat Mera, Constantin Wagner, Koray Yılmaz-Günay, Marc Hill, Saba-Nur Cheema, Efsun Kızılay, Yalız Akbaba, Guido Wenzel, Atdhe M., diaspor.asia podcast, Pooya Shoyaee, Armin Razmpush, Sanna Hübsch, Kafä Kollektiv, Janeck Altshuler, Zoltán Suhajda Aladár, Ines Welge, Kris Kunz, Dirk Vielmeyer, Marco von Marle, Kirsten Neumann, Mila Kovacevic, Abdül Akpınar, Herbert Cartus, Giang Vu, Lina Siri, Christian Mappala, Misbah Arshad, Husamuddin Meyer, Karin Scherschel, Fouad Sinouh, Miene Waziri, Nadiye Ünsal, Ioana Tischkau, Esther Dischereit, Seda Başay-Yıldız, Ferhat Epik, Hendrik Hartemann, Apo von der Wellritzstraße und den 173 Stammbesucher*innen aus Wiesbaden, Ramzi, Isabelle, Mareike und Robert, Ariel, Uğur, Ömer, Kankalar, Ayşe, Fatma, Hayriye. 





Fußnote


# Pure Begeisterung nach 11 Tagen Migrantenstadl auf der Wiesbaden Biennale sthetische Impulse für ein postmigrantisches Gesellschaft gesetzt! #Herrschenden Blick auf Migration, Migrant*innen, Migrantenkinder und Mehrheimische umgekehrt #Rassistische Zuschreibungen zurückgespiegelt #Dominante Narrative über diese Bevölkerungsgruppen gebrochen#Wider jeder Erwartung ist niemand schreiend oder empört davongelaufen. Wow!#Verifiziert: Die Power von Gesellschaftskritik im Kunstkontext hängt davon ab, ob man sich beim Kuratieren klar macht, wer für wen symbolische Güter produziert. Das Migrantenstadl hat die gewohnten Verhältnisse radikal umgekehrt. Und das hat gut funktioniert. #We the People!#Wir werden mit dem Migrantenstadl weiter migrieren!#Danke für die Blumen, Siebdrucke, Musik, Schokolade, Baklava, Tee, Tränen und Liebesbriefe!






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen